Deutsch English

Präparate-Forschung


Einer der elementaren Bestandteile des Biologisch-Dynamischen Landbaus sind die biologisch-dynamischen Präparate. Durch ihre besondere Herstellungsweise und geringen Anwendungsmengen (wenige Gramm pro Hektar) erregten sie von Anfang an ein starkes Interesse (auch in wissenschaftlicher Hinsicht), führten aber auch immer wieder zu kritischen Auseinandersetzungen.

Präparatepflanzen (Poster)

In seinen landwirtschaftlichen Vorträgen hat R. Steiner die folgenden Präparate beschrieben:

Feldpräparate (oder Spritzpräparate):
 500    Hornmist
 501    Hornkiesel
Düngerpräparate (oder Kompostpräparate):
 502    Schafgarbe (Blütenköpfe von Achillea millefolium)
 503    Kamille (Blütenköpfe von Matricaria chamomilla)
 504    Brennessel (Stängel von Urtica dioica)
 505    Eichenrinde (Quercus robur)
 506    Löwenzahn (Blütenköpfe von Taraxacum officinale)
 507    Baldrian (Saft der Blüten von Valeriana officinalis)

Die vorhandene Literatur zu den biologisch-dynamischen Präparaten ist sehr umfangreich. In der von König (1999) veröffentlichten Liste sind 648 Quellen verzeichnet.
Präparateliteraturliste

Quelle:
KÖNIG, U. J. (1999): Ergebnisse aus der Präparateforschung. Lose-Blatt-Sammlung. Schriftenreihe IBDF, Band 12; Darmstadt

Über die Wirkung der biologisch-dynamischen Präparate gibt es zahlreiche Gefäß- und Feldversuche mit verschiedenen Pflanzenarten. Eine Auswahl der Ergebnisse wird auf den folgenden Seiten präsentiert.

Hornmist rühren
 

© 2014 Biodynamic-Research-Team |Impressum | Sitemap | Druckvorschau | Login