Deutsch English

Erste Standards für anerkannte biologisch-dynamische Pflanzenzüchtung

25.09.2009

GetreideIm November 2008 verabschiedete Demeter Deutschland weltweit die ersten Standards zur biologischen Pflanzenzüchtung. In den letzten Monaten wurden bereits etwa zwanzig Gemüsesorten und drei Getreidesorten zertifiziert.

(Meldung publiziert in ECO-PB Newsletter III/2009, 25.09.09)


Quelle des folgenden Texts:
Erzeugungsrichtlinien für die Anerkennung der Demeter-Qualität
Kapitel V.7 Anerkannte biologisch-dynamische Pflanzenzüchtung


I GELTUNGSBEREICH UND GRUNDLAGEN


1) Die Richtlinien für die anerkannte biologisch-dynamische Pflanzenzüchtung wurden im Wesentlichen von der Assoziation biologisch-dynamischer Pflanzenzüchter erarbeitet. Sie sind Bestandteil des Vertrages zwischen dem Nutzer der Bezeichnung „aus biologisch-dynamischer Züchtung" und der für die Vertragsvergabe verantwortlichen Organisation (Demeter e.V.). Sie gelten für Züchtungsbetriebe, welche biologisch-dynamische Züchtungsarbeit leisten, sowie für deren Produkte, die Sorten aus anerkannt biologisch-dynamischer Pflanzenzüchtung.

2) Im Bewusstsein dessen, dass nicht alle erdenklichen Einzelfälle der Sortenentwicklung durch diese Richtlinie abgedeckt werden können, ist für die Fortschreibung der Richtlinie und die Behandlung von Ausnahmesituationen das Leitbild der Assoziation Biologisch-Dynamischer Pflanzenzüchter (ABDP) zu Grunde zu legen.

3) Für eine Sorte, die als „aus biologisch-dynamischer Züchtung" stammend vermarktet werden soll, muss eine Werdegangbeschreibung der Sorte über das Internet öffentlich zugänglich gemacht werden. Der Werdegang ist entsprechend der in den Weisungen aufgeführten und von der ABDP erarbeiteten „Schritte zur Transparenz in der Sortenentwicklung" zu beschreiben.


II ZIELE DER ZÜCHTUNGSRICHTLINIEN

Ziel der Richtlinie ist es, Sorten „aus biologisch-dynamischer Züchtung" mit abprüfbaren Kriterien zu
beschreiben und damit diese Sorten von anderen Sorten abzugrenzen, die diese Bezeichnung nicht tragen dürfen. Die aufgrund dieser Richtlinie mögliche Kennzeichnung von Sorten als „aus biologischdynamischer Züchtung" soll dazu beitragen, dass auch die Art und Weise der Züchtung bei den Erzeugnissen und Produkten deutlich gemacht werden kann. Bei der Kennzeichnung von Erzeugnissen mit dem Demeter-Logo ist nur ersichtlich, dass das Erzeugnis auf einem Demeteranerkannten Betrieb gewachsen ist, nicht jedoch, aus welcher Art Saatgut es hervor gegangen ist. Durch den Hinweis auf die Züchtung soll auf die besondere Herkunft des Saatgutes aufmerksam gemacht werden können.

Weitere Informationen:
http://www.abdp.org/
http://www.kultursaat.org/


Weitere Nachrichten:
21.07.2008
Organic Farming
An International History
weitere Informationen
21.07.2008
Proceedings of the second ISOFAR Conference
14.06.2008
Forschung über Heilpflanzen
Neue Webinhalte veröffentlicht
weitere Informationen
14.10.2007
Unsere Datenbank ist freigeschaltet
09.12.2009
Mehr Humus - ein Beitrag zum Klimaschutz?
23.07.2008
Dr. Wolfgang Schaumann verstorben
Am Sonntag, den 20.07.2008 ist Herr Dr. Wolfgang Schaumann friedlich verstorben.
weitere Informationen
19.08.2009
Beurteilung der Backqualität von Öko-Weizensorten
Zwischenbericht zu einem Forschungsprojekt erschienen
weitere Informationen
25.08.2008
Dr. Christian von Wistinghausen verstorben
 

© 2014 Biodynamic-Research-Team |Impressum | Sitemap | Druckvorschau | Login